Hanchey Bamboo Resort: Tourismus als Chance

Auf einer Anhöhe etwas ausserhalb von Kampong Cham, im Osten von Kambodscha, thront das „Hanchey Bamboo Resort“. Der Blick über den Mekong ist spektakultär und zieht Gäste aus dem In- und Ausland an, die hier die Seele baumeln lassen wollen. Doch „Hanchey“ ist viel mehr als ein Ferienparadies: Hier können Jugendliche aus sehr armen und problematischen Verhältnissen eine Ausbildung in Gastronomie oder Hotellerie absolvieren. Ausbildungsplätze, die in der Region um Kampong Cham dringend gebraucht werden. Für EcoSolidar und unseren Projektpartner BSDA war die Eröffnung im Herbst 2018 ein Meilenstein.

Die jungen Auszubildenden haben aufgrund ihrer präkeren Lage die Schule abgebrochen. Neben der eineinhalbjährigen Praxisausbildung bietet BSDA ihnen eine Unterkunft und die Möglichkeit, die verpasste Grundschulbildung nachzuholen. Das Resort funktoniert dabei als Sozialunternehmen: Die Einnahmen fliessen zurück in die BSDA-Bildungsprogramme für Kinder und Jugendliche in Not.

Am 13. Oktober 2018 wurde das Resort feierlich eröffnet. Über 500 Gäste waren anwesend, darunter der Provinzgouverneur (hier im Bild), BewohnerInnen aus der Nachbarschaft, JournalistInnen und Reiseanbieter, Wirtschaftsvertreter und buddhistische Mönche, das Team von BSDA und viele junge Menschen, welche gerade eine Berufslehre bei BSDA abgeschlossen oder vor kurzem ihre Ausbildung begonnen hatten.

Die einzigartige Architektur und Lage des Resorts laden zu einem Aufenthalt der besonderen Art ein. Neben einer fantastischen Küche werden verschiedene Aktivitäten angeboten: Tägliche Yoga- und Meditationskurse in der prächtigen „Lotus Hall“, Kochkurse, Ausflüge in Nachbardörfer und zu Tempeln oder die Erkundung von Mekong-Inseln per Fahrrad – alles weitab der Touristenströme. Wer an einem Aufenthalt im „Hanchey Bamboo Resort“ Interesse hat, findet aktuelle Angebote und Informationen auf Facebook oder Booking.com.

Zwei Jahre lang dauerte die Bauphase. BSDA hat dabei auf ein absolut nachhaltiges Konzept gesetzt: Gebaut wurde mit Bambus und lokaler Erde.

DorfbewohnerInnen aus Hanchey wurden in der besonderen Bautechnik ausgebildet und sind heute gesuchte Arbeitskräfte im In- und Ausland. Für die Gemeindeentwicklung von Kampong Cham ist das Retraitenzentrum auch deshalb von grosser Bedeutung.

In diesem Film (2016) nehmen wir Sie mit auf eine Velotour von Kampong Cham nach Hanchey: